Aktuelles:


VU Aufräumarbeiten

Am 11.04.2017 wurde die FF Großweiffendorf von der Polizei zu Verkehrsunfall Aufräumarbeiten gerufen. An der Einsatzstelle bot sich folgendes: Ein Fahrer fuhr mit einem Kleintransporter von Kleinreith nach Mettmach. Dabei kam er aus unbekannter Ursache von der Straße ab und blieb auf der Fahrerseite im Straßengraben liegen. Der Lenker war zu diesem Zeitpunkt nicht mehr am Unfallort. Mittels KLF und Umlenkrollen wurde das Fahrzeug wieder aufgerichtet um es  an einen sicheren Abstellplatz zu transportieren. Nach ca.1 Stunde konnte wieder Eingerückt und die Einsatzbereitschaft hergestellt werden.

 

Uhrzeit: 00:46 - 01:40 Uhr

Mannschaftsstärke: 14

Fahrzeuge: KLF, MTF

Weitere Einsatzkräfte: Polizei


Funkleistungsabzeichen Silber

2 Kameraden der FF Großweiffendorf nahmen am 07.04.2017 am Funkleistungsabzeichen in Silber an der Landesfeuerwehrschule Linz teil. Sie bestanden die Prüfungen an den 5 Stationen mit Bravur.

 

Das Kommando gratuliert LM Walchetseder Andreas und OFM Feichtenschlager Patrick zum erreichten Abzeichen.


Bezirkstagung

Am 23.03.2017 fand die alljährliche Bezirkstagung in der Bauernmarkthalle Ried statt.
Bei diesem Anlass überreichte Landesfeuerwehrkommandant Stellvertreter Robert Mayer unserem ehemaligem Feuerwehrkommandant E-HBI Alois Spieler die  Bezirksfeuerwehr Medaille für seine besonderen Verdienste und Leistungen im Feuerwehrwesen.

 

Die Feuerwehr Großweiffendorf gratuliert recht herzlich dazu.

(Fotos: BFK Ried)


Funkübung

Am Samstag den 18.03.2017 wurde eine Funkübung abgehalten.

Die Übungsbeispiele wurden im gesamten Pflichtbereich verteilt und mit dem KLF und MTF angefahren und abgearbeitet. An Hand der Beispiele wurde anschließend die Vorgehensweise im Ernstfall durchgesprochen.

Danach wurde die neue Alarmierungsordnung von unserem LuN. Kommandant vorgetragen.


Jugendbetreuerlehrgang

Vom 14.-17.03.2017 nahm HBM Lederer Stefan am Jugendbetreuerlehrgang in der Landesfeuerwehrschule in Linz teil. Ein umfangreiches Ausbildungsprogramm beinhaltete verschiedene Themenbereiche aus der Feuerwehrjugend.

 

Das Kommando gratuliert zum erfolgreich Teilgenommenen Lehrgang und wünscht Ihm zu dieser interessanten und wichtigen Tätigkeit in der Feuerwehr alles Gute.


Wohnhausbrand

Die Feuerwehr Großweiffendorf wurde am 17.03.2017 zu einem Wohnhausbrand in Mettmach gerufen. Beim Eintreffen am Einsatzort standen 2 Räume im Erdgeschoss in Vollbrand und es waren keine Personen mehr im Haus. Die Hausbewohnerin wurde nach der Erstversorgung durch die Rettung in das Krankenhaus Ried gebracht.

Durch das rasche eingreifen der 4 Feuerwehren konnte die Brandausbreitung auf das Wohnhaus verhindert werden.

Mittels Atemschutz konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht werden.

Nach ca. 3 Stunden konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

 

Uhrzeit: 18:30 - 21:38 Uhr

Mannschaftsstärke: 25

Fahrzeuge: KLF, MTF

Weitere Einsatzkräfte: FF Mettmach, FF Arnberg, FF Neundling, Polizei, Rettung, NEF


Jugenwissenstest

Auch dieses Jahr nahmen wieder 4 Jugendfeuerwehrmitglieder der FF Großweiffendorf beim Wissenstest im Feuerwehrhaus in St. Martin am 11.03.2017 teil.

Die Jungkameraden mussten ihr Erlerntes in den Punkten Allgemeinwissen/Feuerwehrwissen, Dienstgrade, Wasserführende Armaturen, Erste Hilfe und vielen mehr unter Beweis stellen.

 

Das Kommando gratuliert Kübler Chiara und Stockhammer Leonie zum Abzeichen in Bronze und Spieler Sabrina sowie Hödelmoser Patrick zum silbernen Abzeichen!


Jahresvollversammlung

Bei der diesjährigen Vollversammlung am 05.03.2017 stand unter anderem auch die Neuwahl des Kommandanten und seines Stellvertreter auf der Tagesordnung.

 

Die zuständigen Funktionäre der Sachgebiete Schrift, Kassa, Jugend berichteten über das abgelaufene Jahr. Die Feuerwehr wurde zu insgesamt 13 Einsätzen mit 128 Einsatzstunden gerufen. Diese gliedern sich in 1 Brandeinsatz bzw. 12 technische Einsätze. Es wurden insgesamt 9680 Stunden bei Übungen, Schulungen, Ausrückungen, Jugendarbeit, Feste & Dienstbesprechungen geleistet.

 

Nach 14 Jahren Kommandant der FF Großweiffendorf legte Spieler Alois seine Funktion zurück. Für seine Leistungen und Verdienste der vergangenen 14 Jahren wurde er zum Ehrenkommandant ernannt. Wir danken ihm für sein Engagement, sein offenes Ohr für all unsere Anliegen und seine Leistungen als Kommandant.

.
Bei der anschließenden Wahl wurde Walchetseder Franz als Kommandant und Gogl Maximilian als sein Stellvertreter gewählt.