Aktuelles:


Technische Hilfeleistungsabzeichen

 

Nach wochenlanger Vorbereitung absolvierten am 23.11.2019 vier Kameraden unserer Feuerwehr gemeinsam mit einigen Kammeraden der FF Mettmach und FF Arnberg das technische Hilfeleistungsabzeichen erfolgreich.

Bei dieser Leistungsprüfung wird ein Verkehrsunfall als Schadenslage angenommen, die Teilnehmende Mannschaft muss nun ähnlich einem Realeinsatz die Unfallstelle absichern, einen zweifachen Brandschutz aufbauen und eine Menschenrettung mittels hydraulischem Rettungsgerätdurchführen. Die gestellten Aufgaben mussten innerhalb einer vorgegebenen Zeit erfüllt werden.

 

Die FF Großweiffendorf gratuliert:

Bronze: Lederer Stefan, Walchetseder Andreas, Walchetseder Peter

Silber: Dobler Stefan

Gold: Gogl Maximilian

 

Weiters gratulieren wir den Kameraden der FF Arnberg und FF Mettmach zum bestanden Abzeichen.


Finnentest

Die Atemschutzträger unserer Feuerwehr unterzogen sich gemeinsam mit den anderen 3 Feuerwehren in Mettmach am 15. & 16.11.2019 dem jährlich verpflichtenden Atemschutz-Leistungstest.

Hierbei wird die körperliche Fitness der AS-Träger überprüft.


Bayerischen Wissentest

Nach wochenlangen Vorbereitungen konnten unsere Jugendfeuerwehrmitglieder ihr Wissen am 08.11.2019 beim Bayerischen Wissentest in Aurolzmünster unter Beweis stellen. Unsere 8 angetretenen Jugendmitglieder konnten in 2 unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen die verschieden Aufgaben mit Bravour erfüllen

 

Wir gratulieren zum bestandenen  Abzeichen in Gold Kübler Chiara, Spieler Sabrina, Stockhammer Leonie und zum Abzeichen in Bronze Feichtinger Hannah, Winter Michelle, Maierhofer Elias, Knirzinger Manuel und Baier Simon recht herzlich.

 


VU Aufräumarbeiten

Am Freitagabend dem 08.11.2019 wurden wir zu VU Aufräumarbeiten gerufen.

Ein PKW Lenker übersah einen Transporter und nahm diesem die Vorfahrt. Durch den Aufprall rutschte der Transporter eine kleine Böschung hinunter und kam auf der Seite zum Liegen.

Die Unfallstelle wurde abgesichert, ausgeleuchtet und die Straße gesäubert.

Nachdem der Transporter wieder aufgestellt und beide Fahrzeuge abtransportiert wurden konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt und die Einsatzbereitschaft hergestellt werden.

 

Uhrzeit: 18:40 – 20:49 Uhr

Mannschaftsstärke: 21

Fahrzeuge: KLF,MTF

Weitere Einsatzkräfte: Polizei