Aktuelles:


Wissenstest

Nach wochenlanger Vorbereitung auf den Wissenstest war es für unsere Feuerwehrjugend am 16.03.2019 in St. Martin soweit.

Die Jungkameraden mussten ihr Erlerntes in den Punkten Allgemeinwissen/Feuerwehrwissen, Dienstgrade, Wasserführende Armaturen, Erste Hilfe und vielen mehr unter Beweis stellen.

 

Wir gratulieren zu den errungenen Abzeichen

7x Bronze und 1x Gold


Atemschutzübung

Um für den Atemschutzeinsatz fit zu bleiben, trugen wir heute eine Übung in unserer Übungstrecke aus.
Beübt wurde das Absuchen verrauchter Räume und der richtige Umgang bei der Personenrettung.
Mit von der Partie waren auch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Kobernaußen.


Funkleistungsabzeichen

Am Freitag den 15.03.2018 fand an der Landesfeuerwehrschule in Linz der Bewerb um das Feuerwehrfunkleistungsabzeichen in Gold statt.

Das Funkleistungsabzeichen in Gold ist die Krönung der Ausbildung zum Feuerwehrfunker.

Von der Feuerwehr Großweiffendorf nahm AW Feichtenschlager Patrick teil, der die Prüfung in allen fünf Stationen mit Bravour bestanden hat.

Das Kommando gratuliert recht herzlich zum erreichten Abzeichen!!


123. Vollversammlung

Am 10.03.2019 wurde die 123. Vollversammlung im GH Kobleder abgehalten. Dabei konnte Kommandant HBI Franz Walchetseder neben den Feuerwehrmitgliedern auch einige Ehrengäste wie Bürgermeister Gaisbauer Erich,  Abschnitts-Feuerwehrkommandant BR Aigner Hans Peter,  Pflichtbereichskommandat HBI Gruber Christian, Obmann der Raiffeisenbank Mettmach Wiesner Johann sowie Rotkreuz-Ortsstellenleiter Wambacher Josef begrüßen.

 

Die Referenten brachten ihre Berichte vor. Zunächst Schriftführer AW Gaisbauer Tobias, welcher die Jahresstatistik darlegte. Anschließend kam Kassenführer AW Walchetseder Andreas zu Wort, im Zuge seines Berichtes wurde auch die Kasse geprüft und dieser  von den Kassenprüfern entlastet. Jugendbetreuer HBM Walchetseder Bernhard berichtete über die Jugendaktivitäten sowie die erworbenen Abzeichen.

 

Als nächstes zog Kommandant HBI Walchetseder Bilanz. Dieser stellte fest, dass im Jahr 2018 insgesamt zu 29 Einsätzen ausgerückt werden musste. Zwei Brandeinsätze standen im abgelaufenen Feuerwehrjahr 26 technischen Einsätzen gegenüber. Die technischen Einsätze reichten von Verkehrsunfällen über Aufräumarbeiten nach Unwettern bis hin zum Entfernen von Wespennestern. Dabei wurden 385 Stunden aufgewendet.

 

Die Berichte der einzelnen Fachbereiche zeigten wieder einmal auf, dass sich im Jahr 2018 viele Tätigkeiten ansammelten. Beginnend mit dem Ankauf des neuen KLF A mit folgenden übungsreichen Monaten bis hin zum Abschnittfeuerwehrfest. Somit verzeichnet die Feuerwehr eine beachtliche Ehrenamtliche Stundenanzahl von 10521 Stunden.

 

Eine Vielzahl dieser Stunden wurden beim Abschnittsfeuerwehrfest Ried-Nord geleistet. An den beiden Festtagen konnten 64 Feuerwehren mit über 1.100 anwesenden Mitgliedern begrüßt werden. Als krönenden Abschluss für das Festwochenende fand am Sonntag ein Puch- und KTM Treffen mit 350 Fahrzeugen statt.

Abschließend folgten die Grußworte der Ehrengäste.


"Gott zur Ehr dem nächsten zur Wehr"


Küchenbrand

Freitagvormittag am 08.03.2019 wurden wir gemeinsam mit den anderen Mettmacher Feuerwehren zu einem Küchenbrand nach Nösting alarmiert.
Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war der Brand bereits vom Hausbesitzer gelöscht.
Somit bestand für unsere Feuerwehr keine Aufgabe mehr und es konnte wieder eingerückt werden.

 

 

Uhrzeit: 08:36 – 09:08 Uhr

Mannschaftsstärke: 11

Fahrzeuge: KLF, MTF

Weitere Einsatzkräfte: FF Mettmach, FF Neundling, FF Arnberg, Rettung, Polizei


MONATSÜBUNG

Als erste Übung  im Jahr fand am 20.02.2019 eine technische Übung mit Stationsbetrieb statt. Dabei beschäftigten wir uns intensiv mit der richtigen Anwendung der Motorsägen und den Winkelschleifern. Auch das richtige Ausleuchten des Arbeitsbereiches war Teil der Übung.

Ebenso wurden die Knotentechnik und Themen rund um das allgemeine Feuerwehrwesen wiederholt.


Funklehrgang

Am 02.-03. und 10. Februar 2019 fand im Feuerwehrhaus Senftenbach der Funklehrgang des Bezirk Ried statt. Ein Kamerad der FF Großweiffendorf stellte sich den Aufgaben der Ausbildung als Funker im Feuerwehrdienst.

 

Das Kommando gratuliert FM Baier Stefan zum sehr guten Erfolg.


Brand Gewerbe, Industrie

Am Samstag den 19.01.2019 kurz vor 23:00 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Großweiffendorf mit den Alarmstichworten „Brand Gewerbe, Industrie“ nach Mettmach alarmiert.

Bereits bei der Ankunft war ein Brand in einem Teil einer Produktionshalle sichtbar.

Anhand eines nahegelegenen Baches konnte die Löschwasserversorgung rasch sichergestellt werden.

Mehrere Trupps der Feuerwehren drangen  mittels schweren Atemschutzes in den betroffenen Bereich ein und konnten den Brand innerhalb kurzer Zeit löschen.

Nach „Brand aus“, wurden noch Kontrollen mit der Wärmebildkamera durchgeführt. Danach konnte der Einsatz beendet werden.

Dank dem raschen Einsatz der Feuerwehren konnte hier ein Großbrand verhindert werden.

 

Uhrzeit: 22:55 – 01:16 Uhr

Mannschaftsstärke: 22

Fahrzeuge: KLF, MTF

Weitere Einsatzkräfte: FF Mettmach, FF Neundling, FF Arnberg, FF Ried i. I., BFKdt., Polizei, Rettung