Einsätze 2020

Ölspur

Am 27.08.2020 wurden wir gemeinsam mit der FF Mettmach zu einer längeren Ölspur alarmiert. Ein LKW hat auf der Fahrt zwischen Whiskeymühle und Riegerting vermutlich aufgrund eines technischen Defekts eine größere Menge Öl verloren. Die Ölspur wurde mit Ölbindemittel gebunden und die Straße mit der Kehrmaschine der Gemeinde gesäubert. Durch die Straßenmeisterei und Gemeindebedienstete wurden die betroffenen Straßenabschnitte mit Ölspurschildern abgesichert.

 

Uhrzeit: 15:20 – 17:18 Uhr

Mannschaftsstärke: 20

Fahrzeuge: KLF, MTF

Weitere Einsatzkräfte: FF Mettmach, Straßenmeisterei, Gemeinde


Brand landwirtschaflichen Objekt ALST 3

In den frühen Morgenstunden des 05.08.2020 wurden wir in der ALST 3 zu einem Brandalarm in unserem Nachbarort, St. Johann am Walde, gerufen. „Brand eines Stadels“ lautete der Alarmtext. Bereits während der Anfahrt rüstete sich unser Atemschutztrupp aus und uns wurde mittels Funk mitgeteilt, dass wir eine Relaisleitung weiteraufbauen sollen.

Durch den umfassenden Löscheinsatz von insgesamt 13 Feuerwehren konnte das Wohngebäude vor den Flammen geschützt werden. Verletzt wurde bei dem mehrstündigen Einsatz glücklicherweise niemand.

Am frühen Vormittag wurde mit den Nachlöscharbeiten begonnen. Hier unterstütze unsere Feuerwehr weiterhin an der Relaisleitung, um die Wasserzufuhr zu gewährleisten und die Löscharbeiten des Heu. Etwa 10 Stunden nach Alarmierung konnten wir die umfassenden Reinigungsarbeiten an unseren Geräten abschließen und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

 

Uhrzeit: 02:57 – 11:58 Uhr

Mannschaftsstärke: 25

Fahrzeuge: KLF, MTF

Weitere Einsatzkräfte:

FF St. Johann am Walde, FF Frauschereck, FF Maria Schmolln, FF Munderfing (ASF), FF Aspach, FF Außerleiten, FF Höhnhart, FF Thannstraß, FF Wasserdobl, FF Stallhofen, FF Arnberg, FF Mettmach,Polizei, Rettung

Pressebericht: https://ooe.orf.at/stories/3060992/


Unwettereinsätze

Nach einem kurzen aber heftigen Hagelunwetter wurden wir am 28.07.2020 mit dem Alarmstichwort „Einige Bäume hängen in Straße auf der L1088“ von der Polizei nach Kleinweiffendorf alarmiert.

Der betroffene Straßenabschnitt konnte rasch von den umgestürzten Bäumen befreit und gereinigt werden. Die noch zu umstürzen drohenden Bäume wurden gesichert und entfernt, dazu musste die Straße kurzeitig total gesperrt werden.

Eine große Gefahr stellte der starke Nebel in dem Bereich dar, da die Sichtweite teils unter 10m betrug.

Ebenso entfernten wir noch umgestürzte Bäume auf anderen Straßenabschnitten in unserem Einsatzgebiet.

 

Uhrzeit: 18:13 – 19:45 Uhr

Mannschaftsstärke: 17

Fahrzeuge: KLF, MTF

Weitere Einsatzkräfte: Polizei


Brandeinsatz

Am späten Nachmittag, 23.06.2020 wurden wir zu einem Brand „Baum Flur Böschung“ in Großweiffendorf gerufen.

Beim Eintreffen am Einsatzort war der Brand von den Hausbesitzern bzw. den Nachbarn mittels Gartenschlauch und mehreren Feuerlöschern bereits gelöscht gewesen.

Nach einer Nachkontrolle mit der WBK konnte wieder eingerückt werden.

 

Uhrzeit: 18:57 – 19:13 Uhr

Mannschaftsstärke: 21

Fahrzeuge: KLF, MTF

Weitere Einsatzkräfte: FF Mettmach


Verkehrsunfall

Am späten Nachmittag des  06.06.2020 wurden wir zu einem Verkehrsunfall mit verletzten Personen zur Kreuzung in Kleinreith alarmiert.

An der Unfallstelle angekommen stellten wir fest, dass 2 Fahrzeuge im Kreuzungsbereich der Ortseinfahrt Kleinreith kollidierten.

Unverzüglich begannen wir die Unfallstelle abzusichern, den Brandschutz sicherstellen und die leicht verletzten Personen zu betreuen bis die Rettungskräfte eintrafen.  

Nach Freigabe der Unfallstelle durch die Polizei konnten wir mit den aufräumarbeiten beginnen.

Nach ca. 1 stunde konnten wir in das Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

 

Uhrzeit: 17:52 – 19:10 Uhr

Mannschaftsstärke: 27

Fahrzeuge: KLF, MTF

Weitere Einsatzkräfte: Rettung, Polizei


Kellerbrand

„BRAND WOHNHAUS KELLERBRAND“ lautete die Alarmierung am Freitagvormittag, 17.04.2020 für unsere 4 Feuerwehren des Pflichtbereichs Mettmach. Im Keller eines Wohnhauses war Aufgrund  eines Akkuladegerätes eine Verpuffung ausgelöst worden, wodurch es zu einer starken Rauchentwicklung kam.  Durch das rasche Eingreifen der Atemschutzträger konnte ein größerer Schaden verhindert und der Brand rasch unter Kontrolle gebracht werden. Nachdem der Brand gelöscht war, wurde mittels Hochleistungslüfter das  Gebäude vom Rauch befreitet.

 

Unsere Aufgaben waren es, einen Atemschutztrupp zu stellen und die Atemschutzsammelstelle zu übernehmen. Aufgrund  des TLF4000 der FF Mettmach war die Wasserversorgung sichergestellt und ein Aufbau einer Relaisleitung nicht notwendig.

 

Uhrzeit: 09:21 – 11:00 Uhr

Mannschaftsstärke: 18

Fahrzeuge: KLF, MTF

Weitere Einsatzkräfte: FF Arnberg, FF Mettmach, FF Neundling, Rettung, Polizei

Pressebericht: https://www.meinbezirk.at/ried/c-lokales/kellerbrand-in-einem-wohnhaus-in-mettmach_a4035777

 


Brand Landwirtschaftliches Objekt

Am 26. März 2020 wurden wir um 00:09 Uhr zu einem Brand Landwirtschaftlichen Objekt  nach Neundling alarmiert. Aus noch unbekannter Ursache brach im Bereich des Balkons ein Brand aus. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehren konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht und eine weitere Ausbreitung verhindert werden. Wir stellten einen Reserve AS Trupp und waren Verantwortlich für den Bau einer Zubringerleitung, die aber nicht mehr benötigt worden ist.

Nach ca. 1 Stunde rückten wir wieder ins Feuerwehrhaus ein.

Uhrzeit: 00:09 – 01:18 Uhr

Mannschaftsstärke: 19

Fahrzeuge: KLF, MTF

Weitere Einsatzkräfte: FF Arnberg, FF Mettmach, FF Neundling, Rettung, Polizei

Pressebericht: https://www.meinbezirk.at/ried/c-lokales/brand-in-wohnhaus-in-der-gemeinde-mettmach_a4006653


Sturmeinsätze

Das Sturmtief „Bianca“ hat auch in unserem Einsatzgebiet seine Spuren am 27.02.2020 hinterlassen. Um 22:35 Uhr sowie um 00:35 Uhr wurde die schon im Feuerwehrhaus in Bereitschaft stehende Mannschaft von aufmerksamen Autofahrern zu mehreren Bäumen die über der Straße zwischen Arnberg und Großweiffendorf im Bereich Schlögelbach lagen alarmiert.

 

Uhrzeit: 22:30 – 01:35 Uhr

Mannschaftsstärke: 7

Fahrzeuge: KLF

Weitere Einsatzkräfte: ---